Anika & Jonas

Ibiza in Hessen.

Ein leichtes, modernes Konzept – ein Spiel aus Transparenz & Greenery,
signifikante Typos in schwarz und weiß auf Papier und Acryl, keine wirklichen Farben, eine reine Kombi aus natürlichem Grün, Weiß, Schwarz und Grau schafft ein cooles, aber gleichzeitig warmes Ambiente.

Die Insel Nonnenau bot eine tolle, frei gestaltbare Fläche – gut zu erreichen und wunderbar exklusiv zu auszustatten mit unserem Partner Blickfang. Auf die gemeinsam vom Hotel geshuttelte Gesellschaft wartete am Fährübergang unser Team mit cool bedruckten Schuhwechsel-Beuteln für die Gäste und leichten Sonnenschirmen, um den Fußmarsch zum Hofgut auf der Insel Nonnenau bei 32 Grad im Schatten für alle Gäste so angenehm wie möglich zu gestalten.

Am Trauort – sonnengeschützt durch ein großes Stretch-Zelt – warteten eisgekühlte, hausgemachte Limonade, gebrandete Wasserfläschchen auf Eis und Handfächer auf jedem Platz auf die Gäste, die sich, bevor sie ihre Plätze einnahmen, aus einem alten Flugzeugtrolli, noch schnell ein Wurfblüten-Tütchen für den Auszug sichern konnten.

Noch kurz ein Stop an der schicken High-Heel-Garage, wo alle Schuh-Beutel, High-Heels und Unbequemlichkeiten abgegeben werden konnten, um sich voll und ganz auf das JA unserer beiden Lovebirds konzentrieren zu können.

Die Trauung wurde großartig begleitet von den Soulmates. Umrahmt von Gabionen und Greenery, vor einem riesigen Acryl-Schriftzug mit dem Wort „YES“ wurde gelacht, geweint, gelauscht und die Luft angehalten.

Gut, dass kurzfristig wegen der angekündigten hochsommerlichen Temperaturen auch noch ein Eiswagen am Start war, der die Gäste von innen kühlte. Eine kleine Rescue-Station mit Thermal- und Mückenspray durfte ebenfalls nicht fehlen.

Wobei es so oder so HOT war, denn die Soulmates heizten den Gästen ordentlich ein und es entstand echte Hochzeits-Magie, als am Nachmittag alle Gäste bei einer frischen Brise im strahlenden Sonnenschein auf der Terrasse über dem Rhein tanzten und man gar nicht mehr wusste, wo man denn hier gerade ist. Ob Ibiza, Rheinland-Pfalz oder an der Copa Cabana…

Hier im Mainzer Outback wuchsen weiße Riesenvasen aus Tischen, die Gäste saßen an lederbezogenen Ecktafeln, immer mit Blick auf das Wasser und magische Licht dieses so besonderen Sommertages.

Überall gab es kleine Chill-und Lümmelecken, ein Lampen-und Laternen-Meer über und neben den Gästen, immer wieder etwas Neues zu entdecken. Die Gäste wurden mit besten Drinks, einem Barista, einem tollen Menü und einem gut gelaunten Service verwöhnt, dazwischen gab es emotionale Reden und einen Sonnenuntergang Deluxe, der alle Gäste auf die Terrasse zog, bevor im unterhalb der Rheinterrasse gelegenen Partyzelt DJ Markus Rosenbaum ordentlich die Party rockte….und es dann doch – spät nachts – noch anfing zu regnen. Perfekter geht es nicht.

Ein Brautpaar und ein Hochzeitstag, der auch uns für immer in Erinnerung und in unseren Herzen bleibt.

Danke für die wunderschönen Bilder
Hanna Witte www.hochzeitsreportagen-koeln.de